Wie groß ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen in Deutschland?


Wie groß ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen in Deutschland?

Der Gender Pay Gap und die Frauenquote: Die Gleichstellungsdebatte in Deutschland. Ein Realitätscheck in Zahlen.

Frauen in der Gesellschaft

Insgesamt leben in Deutschland rund 41 Millionen Frauen – etwa zwei Millionen mehr als Männer. Während Männer im Durchschnitt 78,3 Jahre alt werden, liegt die Lebenserwartung von Frauen bei 83,2 Jahren.

Im Durchschnitt bekommen Frauen ihr erstes Kind im Alter von 30 Jahren. Statistisch gesehen bekommen Frauen 1,59 Kinder – diese Zahl ist in den letzten fünf Jahren gestiegen und nähert sich dem EU-Durchschnitt.

Frauen in der Wirtschaft

Ob als Unternehmerin, Firmenchefin, Wissenschaftlerin oder Expertin – Frauen spielen in der deutschen Wirtschaft eine wichtige Rolle. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts hat Deutschland die dritthöchste Frauenerwerbsquote in der EU. Im Jahr 2017 waren 18,4 Millionen Frauen im Alter zwischen 20 und 64 Jahren erwerbstätig – das sind rund 75 Prozent dieser Altersgruppe. Der Anteil der erwerbstätigen Frauen in Deutschland ist in den letzten zehn Jahren um acht Prozentpunkte gestiegen. Bei den Männern liegt die Erwerbsquote bei rund 83 Prozent.

Was den Verdienst angeht, besteht ein Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen. Der Gender Pay Gap lag 2017 bei 21 Prozent. Selbst wenn man strukturelle Unterschiede wie Teilzeitarbeit herausrechnet, verdienen Frauen immer noch sechs Prozent weniger als Männer in vergleichbaren Positionen und mit vergleichbarer Qualifikation.

Frauen in Führungspositionen

Frauen sind in Deutschland sehr gut ausgebildet: Mehr als die Hälfte der Abiturienten, rund 50 Prozent der Hochschulabsolventen und rund 45 Prozent der Doktoranden sind weiblich. Dennoch sind laut Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Führungspositionen überwiegend mit Männern besetzt: 88,4 Prozent der Hochschullehrer sind Männer. Und nur sechs der 185 Aufsichtsräte der im DAX, MDAX, SDAX oder TecDAX gelisteten Unternehmen sowie der 25 voll mitbestimmten Unternehmen des Landes werden von einer Frau geleitet.

Immerhin gibt es einige positive Entwicklungen: Seit dem 1. Januar 2016 schreibt ein Gesetz vor, dass 30 Prozent der vakanten Aufsichtsratsposten in rund 100 großen Unternehmen mit Frauen besetzt werden müssen.

Frauen in der Politik

Deutschland hat derzeit sein bisher frauenreichstes Kabinett. Mit neun männlichen und sieben weiblichen Mitgliedern liegt der Frauenanteil bei knapp 44 Prozent. Das ist zwar eine gute Nachricht, sagt aber wenig über die Gleichberechtigung in der deutschen Politik im Allgemeinen aus. Im Jahr 2018 waren rund 29 Prozent der Bundesminister, Staatsminister, Staatssekretäre und Abteilungsleiter Frauen. Der Frauenanteil im Bundestag liegt derzeit bei knapp über 30 Prozent.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *